Adobe InDesign Tutorial – Bilder und Grafiken einfügen

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie man in InDesign auf verschiedene Arten Bilder in das Layout einfügt, wie man diese Bilder anpasst, beschneidet, dreht, in der Bildgröße ändert und wie man Verknüpfungen prüft und verwaltet:

  • Welche Art von Bildern und Grafiken können eingefügt werden
  • Bilder einfügen (platzieren)
  • Bilder in der Größe anpassen
  • Verknüpfungen prüfen und Verwalten

Vorab: Sie können verschiedene Bildformate in InDesign platzieren. Sie sollten jedoch je nach Anwendungszweck nur bestimmte Formate nutzten. In der folgenden Übersicht haben wir die wichtigsten Grafikformate aufgelistet, die sich für Ihre InDesign-Projekte am besten eignen.

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH

Bilder einfügen (platzieren)

Das Einfügen von Grafiken und Bildern nennt man „Platzieren“. InDesign ist ein rahmenbasiertes Programm, das bedeutet, alle Inhalte werden in vordefinierten Rahmen eingefügt.

Schritt 1

Klicken Sie in der Werkzeugleiste auf das Symbol Rechteckrahmen und ziehen mit gedrückter linker Maustaste einen Rahmen auf Ihrer Dokumentenseite auf.

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH
Rechteckrahmen in der Werkzeugleiste

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH
Aufgezogener Rechteckrahmen im Layout

Schritt 2

Klicken Sie oben links in der Hauptnavigation “Datei”. Wählen Sie im Menü “Platzieren” aus (STRG V / CMD V).

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH

Schritt 3

Wählen Sie in Ihrem Verzeichnis auf das gewünschte Bild und bestätigen Sie die Auswahl mit “Öffnen”. Das Bild wird in den Rechteckrahmen platziert.

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH

Bilder werden mit dieser Methode in Originalgröße (100 %) in den Rechteckrahmen platziert. Das bedeutet, das Bild kann größer oder kleiner als der aufgezogene Rahmen sein. Wie Sie das Bild im Rahmen in der Größe anpassen, zeige ich Ihnen im nächsten Schritt.

Alternativ können Bilder auch ohne vorher aufgezogene Rechteckrahmen platziert werden. Gehen Sie dann wie oben beschrieben direkt zu Schritt 2. Nach dem „Öffnen“ Ihres Bildes (Schritt 3) können Sie

  • das Bild direkt mit einem Klick auf Ihre Dokumentenseite ablegen. –> das Bild wird samt Rahmen in Originalgröße platziert oder
  • mit gedrückter Maustaste einen vordefinierten Rahmen aufziehen. Beim Loslassen der Maustaste füllt sich der Rahmen dann mit dem Bild. –> Die Bildgröße passt sich dem Rahmen an.

Bilder in der Größe anpassen

InDesign unterscheidet bei platzierten Bildern zwischen Inhalt und Rahmen. Das bedeutet, man kann den Rahmen des Bildes (Rechteckrahmen) und das Bild im Rahmen separat skalieren, spiegeln oder drehen.

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH
Äußerer Rahmen
InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH
Bildrahmen

Bildrahmen in der Größe und Position verändern

Wählen Sie zunächst das “Auswahlwerkzeug” (schwarzer Pfeil) und klicken auf den blauen Rechteckrahmen. Verändern Sie die Größe, indem Sie an den Anfassern des Rechteckrahmens ziehen. Das platzierte Bild bleibt in der Größe und Position unverändert, nur der äußere Rahmen ändert sich. Wenn Sie mit gedrückter Shift-Taste die Eckpunkte ziehen, bleiben die Proportionen erhalten.

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH
Das Auswahlwerkzeug
InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH
Ziehen Sie an einen der Anfasser, um den äußeren Rahmen in der Größe zu verändern.

Bild im Rahmen in der Größe und Position verändern

Wählen Sie das „Direktauswahl-Werkzeug“ (weißer Pfeil) und klicken Sie auf die Bildmitte. Das Bild erhält einen braunen Rahmen. Mit der weißen Hand können Sie nun die Position innerhalb des Rechteckrahmens verschieben. An den Eckpunkten können Sie die Größe verändern, in dem Sie mit gedrückter Maustaste daran ziehen. Hier empfiehlt es sich, immer die Shift-Taste zu drücken, da Bilder sonst verzerrt werden.

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH
Das Direktauswahl-Werkzeug

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH
Ziehen Sie an einen der Anfasser, um das Bild in der Größe zu verändern.

Bild und Rahmen gleichzeitig in der Größe ändern

Um Rahmen und Bild gleichzeitig in der Größe zu verändern, wählen Sie das „Auswahlwerkzeug“ (Schwarzer Pfeil) und klicken auf den Rechteckrahmen. Ziehen Sie mit gedrückter Shift + STRG (Shift + ⌘)-Taste an den Ecken.

Verknüpfungen prüfen und verwalten

Wie anfangs erwähnt, sollten Sie vorab prüfen, ob die Bilder, die Sie in InDesign platzieren, druckfähig sind. Das bedeutet, sie sollten im Endergebnis mindestens 300 dpi aufweisen. Das Bildmaterial ist mit dem Dokument verknüpft, bleibt jedoch von diesem unabhängig, was zu einer kleineren Dokumentgröße führt. Sie sehen also nur eine Vorschau des Bildes. Die Verknüpfung enthält den Pfad zum Ablageort der Bilddatei. Beim Exportieren oder Drucken wird das Originalbild abgerufen.

Um die Verknüpfungen zu überprüfen, öffnen Sie die Palette „Verknüpfungen“ in der Hauptnavigation unter „Fenster“.

Mit dem Verknüpfungen-Bedienfeld können Sie ermitteln, ob Bildmaterial verknüpft oder eingebettet ist, den Status ändern, und in welcher Auflösung das Bild im Layout angewendet wird.

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH

Das Verknüpfungsbedienfeld

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH
Ein InDesign-Dokument mit verschiedenen Bildern

A – Eingebettetes Bild

B – Bild wurde außerhalb von InDesign verändert, das Bild wurde noch nicht aktualisiert.

C – Verknüpftes Bild

D – Verknüpfung fehlt

InDesign Tutorial: Bilder und Grafiken einfügen, neunpunktzwei Werbeagentur GmbH
  1. In dieser Spalte wird angezeigt, welchen Status das Bild hat.
  2. In dieser Spalte kann man sehen, auf welcher Seite sich das Bild befindet. Bei Klick auf die Seitenzahl wird die Dokumentenseite mit diesem Bild angesteuert.
  3. Vorschaubild
  4. Name der Datei
  5. Symbol für eingebettetes Bild
  6. Symbol für ein Bild, welches nicht im aktuellen Status im Layout vorliegt (wurde außerhalb von InDesign verändert).
  7. Verknüpfung fehlt
  8. Erneut mit CC Libraries verknüpfen: wenn Sie Bilder in einer Creative Cloud-Bibliothek abgespeichert haben, können Sie mit Klick auf dieses Symbol den Status aktualisieren.
  9. Erneut verknüpfen: klicken Sie auf dieses Symbol, wenn eine Verknüpfung fehlt (Symbol 7). InDesign öffnet dann ihr Verzeichnis. Wählen Sie das fehlende Bild aus.
  10. Gehe zu Verknüpfung: bei Klick auf dieses Symbol springt InDesign zu diesem Bild in Ihrem Dokument. Diese Funktion ist dieselbe wie bei Nr. 2.
  11. Verknüpfung aktualisieren: wählen Sie das Bild mit Symbol 6 aus und klicken dann auf dieses Symbol. InDesign aktualisiert das Bild.
  12. Original bearbeiten: wenn Sie ein Bild ausgewählt haben und auf dieses Symbol klicken, öffnet sich das Bild in dem Programm, in welches Sie es erstellt haben. Z. B. in Photoshop, oder ein eps in Illustrator. Dort können Sie es dann bearbeiten.
  13. Verknüpfungsinformationen: hier sehen Sie noch mal im Überblick alle relevanten Informationen zu dem Bild. Nutzen diese, um Fehler oder unliebsame Überraschungen in Ihrem Druckerzeugnis zu vermeiden. Die wichtigsten möchte ich kurz hervorheben:
  • Farbraum: welchen Farbraum hat das Bild (RGB, CMYK oder Graustufen)
  • Status: ok, fehlend oder geändert?
  • Original PPI: das ist die Original-Bildauflösung. In diesem Beispiel hat das Bild 300 ppi
  • PPI effektiv: das ist die Bildauflösung von einem Bild, wie es in InDesign unter Berücksichtigung der Skalierungsrate platziert wurde. Hier wurde das Bild verkleinert, die Skalierungsrate beträgt 49,7 %, dadurch ist der PPI- oder auch DPI-Wert auf 604 angestiegen. Der Wert verändert sich also dynamisch zur Skalierung.
  • Skalieren: wurde ein Bild verkleinert, sind die Werte < wie 100 %, wurde ein Bild vergrößert, sind die Werte > 100 %.

Übrigens: wir bieten auch Adobe® InDesign-Schulungen an

Alle von uns angebotenen Schulungen und Trainings für Adobe(R) Software sowie CMS-Systeme können bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden und ermöglichen so im „Kosten – Nutzen – Zeit“ Dreieck maximale Effizienz. Selbstverständlich können wir Sie auch bei uns in der Agentur schulen oder über Online-Sitzungen schulen.
Über Grund-, Aufbau- und Fortgeschrittenenkurse lassen sich individuelle Kenntnisstände der Teilnehmer gezielt auf- und ausbauen:

Ihre Ansprechpartnerin

neunpunktzwei Werbeagentur GmbH, Stefanie Huber

Stefanie Huber

Geschäftsführende Gesellschafterin

Ihre Ansprechpartnerin für:

Print, Corporate Design und Schulungen

T07121 680572VvCard
zurück zum Blog