Content-Management mit dem Open Source CMS TYPO3

Sie benötigen eine Website und wollen aus Kosten- oder Ressourcengründen bzw. weil Sie mit Informationen schnell und ohne Umwege über Dritte online gehen wollen die Inhalte und die Stuktur Ihrer Website selbst managen? Kein Problem: sie benötigen dazu lediglich eine Website mit einem Redaktionssystem (CMS).

Mit dem Redaktionssystem TYPO3 haben Sie Ihre Website fest im Griff

Das Thema TYPO3 ist sehr umfassend. Wir unternehmen daher auch keinen Versuch, alle Informationen hierzu auf dieser Seite umfassend aufzuarbeiten. Es geht für Sie sicherlich zunächst um eine grobe Einschätzung, ob TYPO3 ein geeignetes Redaktionstool für Ihr Webprojekt sein kann.

Eine Website mit dem CMS TYPO3 ist unsere Empfehlung für Websites mit diesen Merkmalen / Anforderungen:

  • Mittlerer bis großer Seitenumfang
  • Mehrsprachig
  • Komplexeres Rechtemanagement
    (z.B. bei vielen Redakteuren mit unterschiedlichen Berechtigungen)
  • Datei- und Media-Archiv mit eigener Struktur
  • Anbindung von Third-Party-Anwendungen
  • Passwortgeschütze Bereiche

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob TYPO3 das richtige CMS für Ihr Szenario ist, so kontaktieren Sie uns bitte. Wir analysieren Ihre Anforderungen und beraten Sie gerne – umfassend und professionell.

neunpunktzwei Werbeagentur: Ihr zuverlässiger Partner für TYPO3 Projekte

Unsere Leistungen:

Webdesign, Webentwicklung und Services rund um TYPO3

  • Unternehmens-Websites
  • Marken-Websites
  • Landingpages und Microsites
  • Intranetlösungen
  • Entwicklung von TYPO3 Extensions (EXT)
  • Entwicklung von TYPO3 Templates
  • TYPO3 Maintenance / Wartung
  • TYPO3 Migration
  • TYPO3 Updates (Core + Extensions)
  • Hosting
  • TYPO3 Schulung

TYPO3 ist kostenlos und einfach zu bedienen

TYPO3 ist ein lizenzkostenfreies Open Source Enterprise CMS und gilt als das Flagschiff unter den Content-Management-Systemen. Es besticht durch seine robuste Technik und eine insgesamt sehr hohe Systemsicherheit.
Ganz egal ob es sich um reine Textaktualisierungen, den Austausch von Bildern oder die Aktualisierung von Downloads handelt (um nur einige Beispiele zu nennen) – mit dem Redaktionssystem TYPO3 können Sie sämtliche inhaltliche Änderungen vollkommen unkompliziert selbst übernehmen. Auch strukturelle Anpassungen Ihrer Seitenstruktur können Sie selbst vornehmen. TYPO3 lässt sich einfach und intuitiv über eine webbasierte Oberfläche bedienen. Wir schulen Sie gerne hierzu.

Weiterführende Informationen zu TYPO3:

Trennung von Inhalten, Struktur und Design

Durch die strikte Trennung von Design, Inhalten sowie der Site-Struktur ist sichergestellt, dass durch inhaltliche Anpassungen das Design der Website sowie deren Funktionalität uneingeschränkt erhalten bleiben. Das bringt nicht nur ein hohes Maß an Sicherheit für Redakteure mit sich, denn diese können die Optik der Internetseite nicht versehentlich zerstören. Auch ist dadurch sichergestellt, dass Ihre Website jederzeit Ihrem Corporate Desgin entspricht, denn dies ist über Templates und Stylesheets entsprechend im System verankert.

Ihr System kann über TYPO3 Extensions jederzeit funktional erweitert werden

Eine TYPO3 Website kann mit Ihren Anforderungen jederzeit Schritt halten. Über Erweiterungen, die sogenannten Extensions, lässt sich ein TYPO3-System jederzeit mit neuen Modulen und Features funktional erweiteren. Aktuell sind ca. 6.000 kostenlose Erweiterungen für den TYPO3 Core erhältlich. Sollte ein bestimmtes Szenario darüber nicht abgedeckt werden können, so können wir individuelle Extensions für Sie programmieren und anbinden.

TYPO3 Updates: Aktualisierung & technischer Support für Ihr CMS

TYPO3 sollte in regelmäßigen Abständen upgedated bzw. upgegradet werden. Dadurch halten Sie Schritt mit aktuellen Entwicklungen, schließen Sicherheitslücken und bewahren die Zukunftssicherheit Ihres CMS. Gleichzeitig erfüllen Sie als Seitenbetreiber die Anforderungen der DSGVO.

FAQ

TYPO3 ist ein kostenlos erhältliches Open Source Content Management System, welches 1998 von Kasper Skårhøj entwickelt wurde und seither permanent weiter entwickelt wird. Das System wird unter der GNU-Public License entwickelt, und ist somit frei im Netz erhältlich.

Als Open Source Content Management System ist TYPO3 kostenlos erhältlich. Hinter TYPO3 steht eine weltweit organisierte Gemeinschaft an Entwicklern. Das gibt Ihnen die Sicherheit, auf ein sich permanent weiterentwickelndes CMS zu bauen. Sie sind dadurch unabhängig von einem Softwarehersteller. Auch die sonst üblichen, kostenpfllichtigen Updates fallen nicht an.

Typo3 ist ein kostenlos erhältliches Content-Management-System der Enterprise Klasse. Es ist als Open Source Software erhältlich und kann ohne Lizenzgebühren genutzt werden. Auch die mittlerweile ca. 6.000 Extensions (TYPO3 Erweiterungen), welche über das TYPO3 Repository heruntergeladen werden können, sind kostenlos.

Die Verwendung eines Content Manangement Systems wie TYPO3 erfüllt eine fundamental wichtige Anforderung: es ermöglicht die strikte Trennung von Inhalten und Design! Das bedeutet, dass von Ihnen aktualisierte Inhalte immer automatisch an ein vorhandenes Layout angepaßt werden. Auch Änderungen und Erweiterungen z.b. Ihrer Menüstruktur können Sie daher problemlos selbst vornehmen. Sie sparen somit nicht nur Zeit, sondern auch Geld. HTML-Kenntnisse sind nicht erforderlich! Laufende Kosten ergeben sich nur für das Hosting Ihres TYPO3 Projekts sowie dessen Wartung. TYPO3 selbst ist, im Vergleich zu anderen kommerziellen Content-Management-Systemen, komplett kostenlos. Typo3 ist intuitiv zu bedienen und ermöglicht den Reakteuren innerhalb kürzester Zeit, eine Website reaktionell zu betreuen.

TYPO3 erzeugt bereits einen sehr suchmaschinenfreundlichen Quellcode. Weitere Verbesserungen hinsichtlich SEO (Search Engine Optimization/Suchmaschinen Optimierung) können über den Einsatz verschiedener Extensions erzielt werden. All das, was TYPO3 im Bereich OnPage Optimerung nicht mit „Bordmitteln“ zu leisten im Stande ist, kann also über Extensions abgedeckt. Uns ansonsten sitzen wir so nah am Code, dass man auch Dinge händisch optimieren kann.

Darunter versteht man die TYPO3-Systemerweiterungen. 6.000+ Extensions stehen mittlerweile zur Verfügung. Sollte keine der vorhandenen Extensions Ihre Funktionsanforderung optimal abbilden, so läßt sich auch eine individuelle Lösung programmieren und einsetzen. Die Implementierung der Systemerweiterungen ist meist nur mit entsprechendem TYPO3 Hintergrundwissen möglich. Je nach vorhandenem Kenntnisstand können Sie Erweiterungen des Redaktionssystems selbst vornehmen – oder Sie beauftragen einfach uns damit.

Nein. Das komplette Redaktionssystem liegt auf einem Webserver. Es sind also keine Software-Installationen auf den Arbeitsplätzen der Redakteure notwendig. Das bedeutet, dass Änderungen an der Website quasi von überall und zu jeder Zeit möglich sind. Einzige Grundvoraussetzung ist ein Computer (Tablet, Smartphone) mit Internetzugang und ein installierter, aktueller Browser.

Grundsätzlich kann man sagen, dass TYPO3 dann die bessere Wahl ist, wenn viele externe Anwendungen angebunden werden müssen. Auch wenn im Vorfeld schon klar ist, dass die Website mehrsprachig sein soll, viele Redakteure mit unterschiedlichen Rechten damit arbeiten oder die Website sehr umfangreich werden wird und daher mit großen Datenmengen umgehen muss, ist TYPO3 das bessere Content-Management-System.

Detailliertere Benutzerrechte

Das TYPO3 Rechtesystem kann sehr fein granuliert werden. Es können nicht nur Nutzertypen wie beispielsweise Admin, Redakteur, Autor, Mitarbeiter etc. unterschieden werden. Typischweise werden Nutzergruppen mit entsprechenden Rechten definiert. Die darüber spezifizierten Rechte lassen sich an einzelne Nutzer vererben und bei Bedarf bis ins kleinste Detail anpassen.
Nutzer werden im nächsten Schritt diesen Nutzergruppen zugeordnet, wodurch Sie jederzeit einen optimalen Überblick darüber haben, wer welche „Zugriffsrechte“ und „Freigaben und Arbeitsumgebungen“ (über die Zuordnung zur Nutzergruppe) hat.

Arbeitsumgebung mit Workflow-Logik

Über „Workspaces“ lassen sich Arbeitsumgebungen definieren, in welchen Redakteure arbeiten und inhaltliche Änderungen vornehmen können. Über redaktionelle Worflow-Szenarien lassen sich Freigabe-Prozesse definieren, wonach beispielsweise ein Redakteursbeitrag erst dann veröffentlicht wird, nachdem dieser vom übergeordneten Chefredakteur freigegeben wurde.

Fileadmin als Dateisystem

Im Fileadmin lassen sich Ordnerstrukturen anlegen, in welchen sich anschließend Dateien wie beispielsweise Bilder ablegen lassen. Anders als in WordPress (hier ist das nur mit einem Plugin möglich!) ist man bei der hierarchischen Anlage von Ordnern vollkommen frei und muss sich nicht einer vorgegebenen Struktur „Jahr/Monat“ unterordnen.

Inhaltselemente aktivieren/deaktivieren

Anders als in WordPress, wo nur gesamte Seiten aktiv (veröffentlicht) oder inaktiv (Entwurf) gesetzt werden können, lassen sich Inhaltselemente auf einzelnen Seiten individuell aktivieren oder deaktivieren.

Menüs

In TYPO3 werden Seiten über einen Seitenbaum im Backend verwaltet. In den Seiteneigenschaften lässt sich definieren, ob eine Seite automatisch in die Menüstruktur eingebunden wird (Standard) oder ob diese für die Generierung der Menüstruktur nicht berücksichtigt wird. Insofern ist das Handling der Menüstrukturen (vor allem, wenn diese sehr komplex werden) einfacher.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen im Bereich TYPO3 CMS oder bereits konkretes Projekt, bei dem Sie unsere Unterstützung benötigen?

Sehr gerne. Wir freuen uns darauf, Sie und Ihr TYPO3-Projekt kennenzulernen.

Ihr Ansprechpartner

Alexander Funk

Geschäftsführender Gesellschafter

Ihr Ansprechpartner für:

Web, Strategieberatung und Text

T07121 680571VvCard

Sie benötigen Unterstützung in anderen Bereichen?

PRINT
CORPORATE DESIGN
TEXT
STRATEGIEBERATUNG
SCHULUNG